Kalium (K)

SI-EINHEITEN

KONVENTIONELLE EINHEITEN



Synonym
K+
Einheiten im Messwesen
mmol/L, mEq/L

Elektrolyte sind an den meisten Hauptstoffwechselfunktionen des Körpers beteiligt. Natrium, Kalium und Chlorid zählen zu den wichtigsten physiologischen Ionen und den am häufigsten bestimmten Elektrolyten. Sie werden vorwiegend über die Nahrung aufgenommen, im Magen - Darm - Trakt absorbiert und über die Nieren ausgeschieden.

Der menschliche Organismus enthält ungefähr 50 mmol Kalium pro kg Körper- gewicht. Dieses ist zu etwa 98% in den Zellen enthalten, nur 2% befinden sich im extrazellulären Raum. Damit das Membranpotential und die Erregbarkeit der Zellen gewährleistet werden, muss dieses Konzentrationsgefälle zwischen dem intra- und extrazellulären Raum aufrechterhalten werden. Der tägliche Bedarf an Kalium von 30 – 50 mmol wird aus der täglichen Nahrungsaufnahme ergänzt, die Resorption findet vorwiegend im Dünndarm statt. Die Ausscheidung des Kaliums erfolgt zu etwa 90% über die Nieren und zu 10% mit dem Faeces. Entgleisungen des Kalium-Haushaltes werden relativ schlecht kompensiert. Daher können Störungen des Kalium-Stoffwechsels, gleich in welcher Richtung, schnell zu lebensbedrohlichen Zuständen führen, die in erster Linie die Herzfunktion betreffen.

Kalium ist das wichtigste intrazelluläre Kation und für die Nerven - und Muskelaktivität unabdingbar. Zu den Ursachen eines erniedrigten Kaliumspiegels gehören eine kaliumarme Ernährung oder ein übermäßiger Kaliumverlust des Körpers infolge von Diarrhö, anhaltendem Erbrechen oder einer beschleunigten Ausscheidung über die Nieren. Ein erhöhter Kaliumspiegel kann durch Dehydratation oder Schock, schwere Verbrennungen, diabetische Ketoazidose und durch eine renal bedingte Kaliumretention ausgelöst werden.

Kaliumbestimmungen unterstützen die Diagnose und Behandlungskontrolle bei Hypokaliämie (metabolische Alkalose, metabolische Azidose oder der Abwesenheit von Säure-Basen-Störungen), Hyperkaliämie (Überdosierung von Kalium, Azidose oder Quetschverletzungen), Nierenversagen, Addison-Krankheit oder bei anderen Krankheiten, die mit einem gestörtem Elektrolytgleichgewicht einhergehen.

Laborwerte rechner. Einheitenumrechner SI-konventionell / konventionell-SI. Umrechnung Kalium (K) von / in mmol/L, mEq/L . Faktoren zur umrechnung von konventionellen Einheiten in SI-Einheiten. Kalium (K) umrechnungstabellen.