Eisen (Fe)

SI-EINHEITEN

KONVENTIONELLE EINHEITEN



Synonym
Fe
Einheiten im Messwesen
mmol/l, µmol/l, µg/dl, µg/100ml, µg%, µg/l, ng/ml

Aufgenommenes Eisen wird im Duodenum und oberen Jejunum hauptsächlich als Fe2+ resorbiert. Das in dreiwertiger Form neben dem hämgebundenen Fe3+-Anteil vorliegende Nahrungseisen muss durch Vitamin C reduziert werden. Täglich wird etwa 1 mg Eisen aufgenommen. Beim Eintritt in die Mucosazellen werden die Fe2+-Ionen an Transportsubstanzen gebunden. Vor dem Übertritt ins Plasma werden sie durch Coeruloplasmin zu Fe3+ oxidiert und in dieser Form an Transferrin gebunden.

Der Transport der Fe-Ionen im Blutplasma erfolgt in Form des Transferrin‐Eisen-Komplexes, pro Proteinmolekül können maximal 2 Fe3+- Ionen transportiert werden. Das Serumeisen ist nahezu vollständig an Transferrin gebunden. Eisenbestimmungen (Nicht‐Hämeisen) dienen zur Diagnose und Verlaufskontrolle von Eisenmangelanämien, Hämochromatosen (eine Krankheit, die allgemein mit Ablagerungen in den Geweben von zwei eisenhaltigen Pigmenten, Hämosiderin und Hämofuszin, einhergeht und durch Hautpigmentierungen charakterisiert wird) sowie chronischen Nierenerkrankungen. Eisenbestimmungen werden zur Diagnose und Verlaufskontrolle von mikrozytären Anämien (z.B. aufgrund von Eisenstoffwechselstörung und Hämoglobinopathie), von makrozytären Anämien (z.B. aufgrund von Vitamin B12‐Mangel, Folsäuremangel und Medikamenten‐induzierter Stoffwechselstörung unbekannten Ursprungs) sowie von normozytären Anämien wie renaler Anämie (Erythropoetinmangel), hämolytischer Anämie, Hämoglobinopathie, Knochenmarkerkrankung und toxischem Knochenmarkschaden durchgeführt.

Laborwerte rechner. Einheitenumrechner SI-konventionell / konventionell-SI.
Umrechnung Eisen (Fe) von / in mmol/l, µmol/l, µg/dl, µg/100ml, µg%, µg/l, ng/ml. Faktoren zur umrechnung von konventionellen Einheiten in SI-Einheiten. Eisen (Fe) umrechnungstabellen.