C3 Komplementfaktor

SI-EINHEITEN

KONVENTIONELLE EINHEITEN



Synonym
Komplementfaktor C3, Komplementkomponente 3
Einheiten im Messwesen
g/L, mg/dL, mg/100mL, mg%, mg/mL

Die Aktivierung des Komplementsystems erfolgt auf einem klassischen und auf einem alternativen Weg. Beide münden in eine gemeinsame terminale Endstrecke. Da der Komplementfaktor C3 ein gemeinsamer Faktor beider Wege ist, lässt sich die Konzentration von C3 und seiner Spaltprodukte einschließlich C3c als Messgröße einer Aktivierung des Komplementsystems einsetzen. Erniedrigte Werte sprechen für eine Aktivierung. Eine zusätzliche Differenzierung kann durch die Bestimmung von C4 erfolgen. Ist die C4-Konzentration normal, liegt mit einiger Wahrscheinlichkeit eine Aktivierung des alternativen Weges vor. Erniedrigte Werte werden bei einer Vielzahl von entzündlichen und infektiösen Erkrankungen beobachtet. Primäre Ursachen sind Systemischer Lupus erythematodes (SLE), rheumatoide Arthritis, subakute bakterielle Endokarditis, Virämie, Infektionen mit Parasiten oder bakterielle Sepsis. Ein starker Abfall von C3 ist bei Patienten mit partieller Lipodystrophie oder mebranoproliferativer Glomerulonephritis feststellbar, wenn die Patienten den C3‐Nephritisfaktor aufweisen.

Als Akutphasenprotein wird C3 während einer Entzündung vermehrt gebildet. Es ist erhöht bei systemischen Infektionskrankheiten, nicht‐infektiösen chronischen Entzündungszuständen (primär chronische Polyarthritis) und physiologischen Zuständen (Schwangerschaft). Die Erhöhung überschreitet selten den zweifachen Wert und kann eine Verringerung im Spiegel hinsichtlich des laufenden Verbrauchs markieren.

Laborwerte rechner. Einheitenumrechner SI-konventionell / konventionell-SI.
Umrechnung C3 Komplementfaktor von / in g/L, mg/dL, mg/100mL, mg%, mg/mL . Faktoren zur umrechnung von konventionellen Einheiten in SI-Einheiten. C3 Komplementfaktor umrechnungstabellen.