Creatinkinase-MB (Aktivität)

SI-EINHEITEN

KONVENTIONELLE EINHEITEN



Synonym
CKMB
Einheiten im Messwesen
nkat/l, µkat/l, nmol/(s•L), µmol/(s•L), U/L, IU/L, µmol/(min•L), µmol/(h•L), µmol/(h•mL)

Es gibt drei Isoenzyme der Creatinkinase (CK). Diese Dimere bestehen aus jeweils zwei Monomer-Untereinheiten. Die Isoenzyme umfassen alle drei Monomer-Kombinationen, nämlich MM, MB und BB, abgeleitet von M (Muscle type) und B (Brain type).

Die CK kommt zwar in vielen Organen vor, jedoch ist die Verteilung der Isoenzyme in den einzelnen Organen unterschiedlich. Im Skelettmuskel tritt in erster Linie das Isoenzym MM auf, während Gehirn, Magen, Darm, Blase und Lunge hauptsächlich das Isoenzym BB enthalten. Das Isoenzym MB dagegen findet sich in größeren Mengen (15 bis 20 %) nur im Myokardgewebe. Deshalb ist die Aktivität der Gesamt-CK im Serum bei einer Vielzahl von Krankheiten erhöht. Durch die fehlende Spezifität ist sie nur von geringem diagnostischen Wert. Aufgrund der sehr unterschiedlichen Isoenzymmuster der CK in den einzelnen Organen stellt sie jedoch eines der wichtigsten Enzyme in der Diagnostik eines akuten Herzinfarktes dar. Die CK‐MB erscheint im Serum und spiegelt so das alleinige Vorkommen im Myokardgewebe wider. Die serielle Bestimmung von CK-Isoenzymen wird im klinischen Labor daher am häufigsten zur Diagnosesicherung bei Verdacht auf Herzinfarkt eingesetzt.

Laborwerte rechner. Einheitenumrechner SI-konventionell / konventionell-SI.
Umrechnung Creatinkinase-MB (Aktivität) von / in nkat/l, µkat/l, nmol/(s•L), µmol/(s•L), U/L, IU/L, µmol/(min•L), µmol/(h•L), µmol/(h•mL) . Faktoren zur umrechnung von konventionellen Einheiten in SI-Einheiten. Creatinkinase-MB (Aktivität) umrechnungstabellen.