IGF-1 - Insulin like growth factor 1 (Somatomedin C)

SI-EINHEITEN

KONVENTIONELLE EINHEITEN



Synonym
Somatomedin C
Einheiten im Messwesen
nmol/L, µg/L, µg/dL, µg/100mL, µg%, ng/mL

Insulin-like growth factor I besteht aus einer einzigen Polypeptidkette mit drei intramolekularen Di-Sulfidbrücken. Das Molekül weißt 70 Aminosäurereste mit einer molaren Masse von 7649 Dalton auf.1 Es ist strukturell homolog zu IGF-II und Insulin. IGF-I zirkuliert primär in einem hochmolekularen tertiären Komplex zusammen mit IGF Bindendeprotein-3 (IGFBP-3) und einer säurelabilen Untereinheit. In vivo wird die IGF-I Synthese durch das Wachstumshormon (GH) und durch Nahrungsaufnahme stimuliert.

Beim Menschen sind bei der Geburt IGF-I Plasmaspiegel kaum nachweisbar, sie steigen graduell während der Kindheit an, erreichen ihren Höhepunkt ab Mitte der Pubertät bis zu einem Alter von 40 Jahren und nehmen dann graduell wieder ab. Mütterliche Plasmaspiegel nehmen während der Schwangerschaft zu. Bei der Diagnose von Wachstumsstörungen ist die Messung vom IGF-I ein hilfreicher Indikator für die Sekretion von Wachstumshormon. Eine normale Plasma- oder Serum IGF-I Konzentration ist ein starker Beleg gegen einen GH- Mangel. Ein niedriger IGF-I Wert weist auf einen GH-Mangel hin und erfordert weitere Tests, ob die GH-Sekretion ein subnormales Sekretionsverhalten zeigt. Die Bestimmung von IGF-I ist ebenfalls hilfreich bei der Bewertung von Veränderungen des Ernährungszustandes.

Die Bestimmung von IGF-I in Serum wird durch das Vorliegen von säurelabilen Komponenten und Bindeproteinen erschwert. Daher ist eine Säurebehandlung notwendig um IGF-I freizusetzen und somit eine exakte Quantifizierung zu gewährleisten.

Laborwerte rechner. Einheitenumrechner SI-konventionell / konventionell-SI. Umrechnung IGF-1 - Insulin like growth factor 1 (Somatomedin C) von / in nmol/L, µg/L, µg/dL, µg/100mL, µg%, ng/mL. Faktoren zur umrechnung von konventionellen Einheiten in SI-Einheiten. IGF-1 - Insulin like growth factor 1 (Somatomedin C) umrechnungstabellen.