CA 72-4 (Cancer Antigen 72-4)

SI-EINHEITEN

KONVENTIONELLE EINHEITEN



Synonym
Tumor-assoziierte Glykoprotein TAG 72
Einheiten im Messwesen
U/mL, kU/L

Benigne Erkrankungen:

Erhöhte CA 72‐4-Serumwerte werden bei Patienten mit verschiedenen benignen Erkrankungen gefunden: Pankreatitis, Leberzirrhose, Lungenerkrankungen, rheumatische Erkrankungen, gynäkologische Erkrankungen, benigne Ovarialerkrankungen, Ovarialzysten, Brusterkrankungen und benigne Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes. Der größte Vorteil des CA 72‐4-Markers im Vergleich zu anderen Markern ist jedoch die auffallend hohe diagnostische Spezifität gegenüber benignen Erkrankungen.

Magenkarzinom:

Bei einer diagnostischen Spezifität von > 95 % gegenüber benignen gastrointestinalen Erkrankungen werden diagnostische Sensitivitäten von 28‐80 %, meistens 40‐46 %, beschrieben. Es besteht eine Korrelation zwischen Krankheitsstadium und CA 72‐4-Erhöhung. Im postoperativen Verlauf normalisieren sich die CA 72‐4-Werte und bleiben in Fällen ohne Anhalt für einen Resttumor im Normbereich. In 70 % der Rezidivfälle steigt die CA 72‐4-Konzentration vor oder gleichzeitig mit der klinischen Entdeckung des Rezidivs an. Es gibt Hinweise, dass präoperative CA 72‐4-Werte prognostische Information liefern.

Ovarialkarzinom:

Beim Ovarialkarzinom wurden für CA 72‐4 diagnostische Sensitivitäten von 47‐80 % berichtet. Die diagnostische Sensitivität beim muzinösen Ovarialkarzinom ist für CA 72‐4 höher als bei CA 125. Eine Kombination beider Marker führt zu einer additiven diagnostischen Sensitivität von 73 % bei Primärdiagnose (CA 125 allein: 60 %) und von 67 % bei der Verlaufskontrolle (CA 125 allein: 60 %).

Kolorektales Karzinom:

Die diagnostische Sensitivität für kolorektales Karzinom beträgt 20‐41 %. Es besteht eine Korrelation zum klinischen Stadium nach Dukes. Die diagnostische Spezifität von CA 72‐4 gegenüber benignen Kolonerkrankungen beträgt 98 %. Nach kompletter Resektion kommt es zu einem Markerabfall. In Langzeitkontrollen bleibt die CA 72‐4-Konzentration beim Resttumor erhöht. Bei Kombination von CA 72‐4 mit CEA erhöht sich die diagnostische Sensitivität von 78 % auf 87 % bei der postoperativen Rezidivkontrolle.

Laborwerte rechner. Einheitenumrechner SI-konventionell / konventionell-SI.
Umrechnung CA 72-4 (Cancer Antigen 72-4) von / in U/mL, kU/L . Faktoren zur umrechnung von konventionellen Einheiten in SI-Einheiten. CA 72-4 (Cancer Antigen 72-4) umrechnungstabellen.