D-Dimer

SI-EINHEITEN

KONVENTIONELLE EINHEITEN



Einheiten im Messwesen
μg/mL, ng/mL, mg/L, μg/L, μg FEU/mL, ng FEU/mL, mg FEU/L, μg FEU/L

Thrombin wandelt Fibrinogen durch Abspaltung der Fibrinopeptide A und B in lösliches Fibrin um. Die Fibrinmonomere polymerisieren spontan. Aktiver Faktor XIII vernetzt jeweils zwei D‐Domänen und generiert ein festes Fibringerinnsel. Es entsteht eine neue Plasmin‐resistente antigene Determinante (“D‐Dimer”). D‐Dimer-haltige Fragmente entstehen demnach beim Abbau eines Fibringerinnsels durch Plasmin. Ein Großteil der Fibrinabbauprodukte sind hochmolekulare X‐Oligomere. Der D‐Dimer Test besitzt eine starke Affinität gegenüber diesen Abbauprodukten mit hohem Molekulargewicht. Ein kompletter Abbau zu D‐Dimer-Molekülen findet nur in vitro oder während einer Lysetherapie statt. D‐Dimer ist ein sehr empfindlicher Marker für die Gerinnungsaktivierung.

Fibrinabbauprodukte sind ein sensitiver Marker im Rahmen der intravasalen Koagulation (DIC)/Verbrauchskoagulopathie. Die Verlaufskontrolle der fibrinspezifischen Abbauprodukte dient als Hilfestellung zur

  • Bestätigung oder Entkräftung einer Verdachtsdiagnose
  • Abschätzung des Gefährdungspotentials von Patienten mit bestehender DIC
  • Überwachung einer eingeleiteten Therapie

Neben TVT, PE und DIC beeinflussen auch andere, mit der Fibrinbildung assoziierte Ursachen, wie Trauma, Schwangerschaftskomplikationen, maligne Erkrankungen oder vaskuläre Anomalien, die D‐Dimer- Konzentration. Erhöhte D‐Dimer-Werte müssen deshalb in Zusammenhang mit eventuellen zugrunde liegenden Krankheiten und klinischen Symptomen interpretiert werden.

1 FEU = 2 X DDU

0.5 µg/mL FEU = 0.25 µg/mL DDU.

Laborwerte rechner. Einheitenumrechner SI-konventionell / konventionell-SI.
Umrechnung D-Dimer von / in μg/mL, ng/mL, mg/L, μg/L, μg FEU/mL, ng FEU/mL, mg FEU/L, μg FEU/L. Faktoren zur umrechnung von konventionellen Einheiten in SI-Einheiten. D-Dimer umrechnungstabellen.